0m Weiche 1:5,5 von Schnellenkamp

Nachdem PECO schon vor einem Jahr abgewunken hat, hat Michael Schnellenkamp jetzt einen anderen Hersteller für eine 0m-Standardweiche gefunden. Sie ist auch aus PECO code 100 Schienen hergestellt, Zungen und Herzstück jedoch sind gegossen (Ns) und nachgefräst. Der Abzweigradius beträgt 100cm.

Wenn man sich dieses Bild so skaliert ausdruckt, dass die Länge 265mm beträgt, kann man es als Schablone für die Gleisplanung verwenden.
Was besonderes Lob verdient, ist die Tatsasche, dass Schnelli die berühmt-berüchtigte „Stellschwelle“ vermieden hat und stattdessen eine simple aber überzeugende Imitation eines Klammerspitzenverschlusses einsetzt. Das ist mal ein Riesenfortschritt.
Das Herzstück ist aus Neusilber gegossen und nachgefräst. Die Schienenverbinder gehören zur Ausstattung der Weiche. Die Kleineisen zur Schienenbefestigung auf der Schwelle sind mit angespritzt. Schwellenquerschnitt und Abstand entsprechen denen des bereits seit einiger Zeit lieferbaren Flexgleises.

Die Weiche wird schon in ca. einer Woche in Schnellis Spur 0 Kaufhaus zum Preis von 135 € bestellbar sein.

Besonderer Hinweis: Die bekannten Herzynia 0m-Weichen, die schon eine recht gute Verbreitung gefunden haben, wird es in der Geometrie von Schnellis neuer Weiche (1:5,5 r=1000mm) nicht mehr geben, alle anderen Weichenformen jedoch weiterhin. Ich leite entsprechende Anfragen gerne weiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Aktive Teilnahme im Blog ist nur möglich bei Zustimmung zu den Datenschutzbestimmungen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.