Schnellis große 0m Vorhaben

Michael Schnellenkamps 0m-Initiativen sind den Lesern dieses Blog schon seit Längerem bekannt. Jetzt ist es an der Zeit, mal einen Gesamtüberblick zu geben.

2 comments on Schnellis große 0m Vorhaben

  1. In seinem newsletter und auch in mails an mich hat Schnelli sich dazu noch nicht geäußert. Sobald ich was erfahre, wird es hier im Blog stehen.

  2. Der O&K-Diesel ist vom Typ MV8 und war in dieser Form bis 1983 bei der Hohenlimburger Kleinbahn im Einsatz. Bei der Wandsbeker Industriebahn waren ähnliche Maschinen im Einsatz; das Führerhaus war dort gerade und hatte keinen Knick wie die Hohenlimburger Maschinen.

    Die Hohenlimburger Loks gingen nach der Stilllegung nach Hüinghausen (1x), als zu Gleisbaufirmen (3x) und eine verblieb vor Ort als Denkmal. Wobei eine der Gleisbau-Loks mittlerweile wieder im Sauerland bei ihrer Schwester in Hüinghausen ist.

    Die Wandsbeker Loks kamen nach der Stilllegung zunächst beide zu Steinhuder Meerbahn. Die eine hat es danach nach Afrika verschlagen; die andere nahm den Umweg über die Affenzeller Bahn zu den Ulmer Eisenbahnfreunden.

    Und dann gab es die Loks ja auch auf 785/760 mm bei der Rhein-Sieg-Eisenbahn bzw. bei der Zillertalbahn und der StmLB – mit Außenrahmen, versteht sich. Aber Schnelli will wahrscheinlich nicht auch noch in 0e einsteigen.

    A propos Schnelli: was ruft er denn für das Schätzchen für einen Preis aus?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Aktive Teilnahme im Blog ist nur möglich bei Zustimmung zu den Datenschutzbestimmungen